Kanzlei Dresden

Tieckstraße 29 • 01099 Dresden
 0351 / 88 945 - 0
Seite durchsuchen:

Datenschutzerklärung

Einleitung
Die Rechtsanwälte HIRSCH, THIEM & Collegen (nachfolgend: HTC Rechtsanwälte) erheben und verarbeiten auf diesen Seiten personenbezogene Daten unter Einhaltung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie allen weiteren relevanten, geltenden Vorschriften. In der nachfolgenden Erklärung finden Sie Informationen zu Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung dieser Daten. Vorangestellt teilen HTC Rechtsanwälte mit, dass Daten nur im Mindestumfang erhoben und verarbeiten werden, um den Betrieb der Webseiten zu ermöglichen. Sollten Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme erhoben werden, dann dient dies nur zur Beantwortung von Anfragen oder, bei bestehenden Mandatsverhältnis, zur jeweiligen Vertragsdurchführung.

Selbstverständlich und unter keinen Umständen erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an unbeteiligte Dritte. Insbesondere ein Verkauf von Daten findet nicht statt.

Kontakt
Rechtsanwälte HIRSCH, THIEM & Collegen

Tieckstraße 29

01099 Dresden

Tel.: 0351 / 88 945 - 0

E-Mail: info@htc-rae.de

http://www.htc-rae.de/
 
Erhebung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Auf den Webseiten der HTC-Rechtsanwälte werden aus technischen Gründen automatisch bestimmte Daten erhoben und gespeichert. Hierzu gehören Angaben zum Browsertyp und zur Browserversion, zum verwendeten Betriebssystem, zu der zuvor besuchten Seite (URL), zu Ihrer IP-Adresse sowie Angaben zu Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs (sog. Server-Log-Daten). Diese Daten können nicht bestimmten Personen zugeordnet werden, auch erfolgt keine Zusammenführung oder kein Abgleich dieser Daten mit anderen Datenquellen. Im Übrigen erfolgt die Erhebung personenbezogener Daten nur, wenn der Nutzer die Daten im Rahmen der Kontaktaufnahme zu HTC Rechtsanwälte freiwillig angibt bzw. an HTC Rechtsanwälte übermittelt.

Die erhobenen Daten werden ausschließlich zu rechtlich zulässigen Zwecken genutzt und sind für unbefugte Dritte aufgrund vorhandener Zutrittskontrollvorkehrungen und Firewallsysteme nicht zugänglich.

Die Webseiten der HTC-Rechtsanwälte dienen allein der Vorstellung der Rechtsanwaltskanzlei und sollen Ihnen die Möglichkeit geben, den Kontakt zu den HTC-Rechtsanwälten aufzunehmen. Mandatsverhältnisse werden durch die HTC-Rechtsanwälte über Fernkommunikationsmittel nicht begründet.

Das Internet und E-Mails sind keine sicheren Kommunikationswege. Wenn Sie uns Informationen über den digitalen Weg zusenden, bitten wir Sie dies ausdrücklich zu beachten.
 

Cookies
Wir verwenden einen Cookie. Dieser dient allein der Darstellbarkeit der Webseiten. Bei Cookies handelt es sich um Dateien, die auf der Festplatte des Nutzers gespeichert werden und die einer schnelleren und nutzerfreundlicheren sowie der sicheren Nutzung der Webseiten dienen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf der Festplatte durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Internet-Browser oder/und in dem eigenen Sicherheitssystem zu unterbinden. Hierdurch können sich allerdings Einschränkungen bei der Nutzung der Webseiten der HTC Rechtsanwälte ergeben.
 
Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wenn der Nutzer bereits Vertragspartner der HTC Rechtsanwälte ist, dann beruht die Verarbeitung von Daten in der Regel auf Art. 6 Abs. 1 lit. ) DSGVO. Mit dem Aufrufen der Webseiten der HTC Rechtsanwälte wir zudem von der Einwilligung des Nutzers ausgegangen, sodass Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO zur Anwendung kommt. Im Einzelfall kommt zudem Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO in Betracht sowie der Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
 
Wer erhält Ihre Daten? (Empfängerkategorien)
Nur HTC Rechtsanwälte und unser technischer Dienstleister haben Zugriff auf Ihre Daten. Wir geben Ihre Daten nicht weiter und diese werden zeitnah gelöscht.
 
Löschfristen
Ihre Daten werden nach unseren internen Fristenplan und den gesetzlichen Maßgaben gelöscht. Die Daten, die über die Webseiten der HTC Rechtsanwälte erhoben werden (Server Log-Daten), werden automatisch nach 14 Tagen gelöscht.
 
Ihre Rechte (Betroffenenrechte)
Die Nutzer des Internetangebotes haben das Recht, Auskunft  (Art. 15 DSGVO) über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten und deren Herkunft sowie den Zweck der Datenspeicherung zu verlangen. Darüber hinaus kann der Nutzer jederzeit verlangen, dass nicht mehr benötigte Daten – sofern keine Aufbewahrungspflicht besteht – gelöscht (Art. 17 DSGVO) und strittige Daten bzw. Daten mit bestehender Aufbewahrungspflicht gesperrt werden. Die HTC Rechtsanwälte kommen der Pflicht nach, unrichtige personenbezogene Daten zu korrigieren (Art. 16 DSGVO).  Zudem besteht das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO). Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten soll ebenso nicht unerwähnt bleiben (Art. 21 DSGVO).
 
Eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden selbstverständlich nicht statt.
 
Sonstige Informationen
Der Nutzer hat das Recht bei der zuständigen Behörde, hier der Sächsische Datenschutzbeauftragte (Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Devrientstr. 1, 01067 Dresden, https://www.saechsdsb.de/) gemäß Art. 77 DSGVO eine Beschwerde auszubringen, wenn aus der Sicht des Nutzers die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht ordnungsgemäß erfolgt.
 
Weitere Details und die jeweils aktuelle Fassung (in verschiedenen Sprachen) der DSGVO können Sie unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=celex%3A32016R0679abrufen.